Stürmer Maschinen GmbH

TimeLine ERP bei Stürmer Maschinen: Im Großhandel bestens aufgestellt

Stürmer Maschinen mit Sitz im oberfränkischen Hallstadt wurde 1982 als Maschinengroßhandel mit Werksvertretungen gegründet und nimmt heute eine Spitzenposition in der Belieferung des deutschen Maschinen-Fachhandels ein. Das Angebotsportfolio umfasst Maschinen aus den Bereichen Metall- und Holzbearbeitung, Druckluft- und Schweißtechnik sowie Reinigungs- und Werkstatttechnik. Insgesamt verkauft Stürmer Maschinen & Zubehör an Händler und Endkunden in ca. 130 Ländern weltweit. Zur Unternehmensgruppe gehören u.a. Fertigungs- und Logistikbetriebe, beschäftigt werden rund 280 Mitarbeiter.

Preisstrukturen, Containerverwaltung, Außendienst-Planung, Ersatzteilgeschäft, Schnittstellen zu Zoll- und Versandsoftware: TimeLine ERP bildet die komplexen Anforderungen unserer Unternehmensgruppe umfassend und zu einem vernünftigen Preis-/Leistungsverhältnis ab.

Die Ausgangssituation

Das starke Wachstum der Stürmer-Unternehmensgruppe seit 2010 führte hinsichtlich der IT-Landschaft zu einer steigenden Ansammlung heterogener Insellösungen. Daher fiel die Entscheidung, eine professionelle und integrierte Software einzuführen. Im Auswahlprozess wurden verschiedene Lösungen wie Branchenprogramme für den Handel und ERP/PPSSysteme marktbekannter Anbieter detailliert analysiert. Andreas Wöhrmann, Leiter E-Business Solutions Stürmer Unternehmensgruppe, blickt zurück:

«Unsere komplexen Anforderungen vom Einzel- und Großhandel über die Montage, Mehrlager- und Mehrmandantenfähigkeit bis hin zum Servicebereich konnten nur die wenigsten Anbieter in einem System integriert zu vernünftigen Aufwands- und Kostenstrukturen abbilden.»

Die Lösung: TimeLine ERP

Das ERP/PPS-System TimeLine der TimeLine Business Solutions Group

«war dem Mitbewerb in allen wesentlichen Belangen mindestens ebenbürtig. Ausschlaggebend waren letztlich Projektkompetenz und Dialogfähigkeit der Mitarbeiter sowie die vernünftigen Kostenstrukturen», so Andreas Wöhrmann.

Die Anforderungen des Maschinengroßhändlers konnten schon im Standard weitgehend abgedeckt werden. Zudem ist TimeLine flexibel genug, um betriebs- oder branchenindividuelle Anpassungen mit geringem zeitlichen und damit finanziellen Aufwand umzusetzen. Die neue Software wurde schrittweise in der Stürmer Unternehmensgruppe, in fünf Firmen im Inland und zwei Firmen im Ausland eingeführt und der vorhandene Datensatz von rund 100.000 Artikeln bzw. Ersatzteilen sowie Kunden-/Lieferantendaten übernommen. Mit Unterstützung der Forchheimer TimeLine Consulting konnten Großhandels-spezifische Funktionen wie beispielsweise

  • Preisstrukturen,
  • Containerverwaltung,
  • Außendienst-Planung,
  • Ersatzteilgeschäft oder
  • Schnittstellen zu Zoll- und Versandsoftware schnell und praxisgerecht entwickelt bzw. angepasst werden.

Zudem wurden die heterogenen Prozesse in der Unternehmensgruppe durch TimeLine vereinheitlicht. Die unterschiedlichen Standorte greifen über VPN auf die Datenbank in Hallstadt zu, so dass auf jedem der rund 170 Softwarearbeitsplätze aktuelle Daten in Echtzeit zur Verfügung stehen.

Das Fazit

Die Geschäftsabläufe bei Stürmer sind heute in einem System integriert sowie durchgängig und transparent.

«Egal aus welchem Bereich der Unternehmensgruppe Daten abgerufen werden: Sie sind mit TimeLine jederzeit aktuell und auf einen Blick verfügbar. Zudem konnten wir unsere Logistikzeiten vom Auftrag bis zur Auslieferung durch die optimierten Strukturen und Prozesse um rund 25% verkürzen »,

bilanziert Andreas Wöhrmann.

  • Branche

    Großhandel

  • Bereich

    Maschinen

  • ERP-System

    TimeLine ERP

  • Arbeitsplätze

    170

  • Kunde seit

    2012

Weitere Referenzberichte

TimeLine® ERP – A product of the TimeLine Business Solutions Group