TIMELINE ENGINEERING

Nie war es einfacher Konstruktion, Einkauf und Projektmanagement zu kombinieren.

Speziell für Einzel- und Projektfertiger

Vielfach ausgezeichnet

CAD-Umgebungen lassen sich nun vollständig anbinden

Mit unseren neuen Funktionen, die speziell für Einzel- und Projektfertiger entwickelt wurden, haben Sie die Möglichkeit, CAD-Umgebungen und Zeichnungsdaten mit dem ERP-System zu verschmelzen und die Vorteile eines integrierten ERP-Systems vollends auszuschöpfen.

Behalten Sie stets den Überblick über Ihre Zeichnungen, Projekte, Kapazitäten oder Bestände und profitieren Sie von einer abteilungsübergreifenden Kommandozentrale, die Ihnen wertvolle Zeit spart.

cad-engineer-am-arbeitsplatz
Software-mockup-mehrere-module

Ihre Vorteile mit TimeLine ERP

  • Individualität

    Anpassungen am ERP-System lassen sich um ein Vielfaches schneller bewältigen als bei anderen Systemen und behalten stets die Releasefähigkeit.

  • Ortsunabhängig

    Ob im Homeoffice, im Büro oder bei Kunden: Mit der Drei-Schichten-Architektur können Sie von überall aus sicher und verschlüsselt arbeiten.

  • Modular und flexibel

    Der modulare Aufbau von TimeLine ERP bietet Ihnen die Freiheit, bei wachsenden Anforderungen jederzeit Funktionen hinzuzufügen.

  • Persönlich

    Feste Berater, die Sie über Jahre hinweg begleiten und eine Service-Hotline, die aus erfahrenen Projektleitern besteht, sorgen für eine optimale persönliche Betreuung.

TimeLine Engineering – Perfekt für Ihre individuellen Prozesse

Jede fertigende Branche hat ihre ganz besonderen Abläufe und Anforderungen an eine Unternehmenssoftware. Wir bei TimeLine wissen nach jahrzehnter langer Erfahrung, welche besonderen Anforderungen bei Maschinenbau, Anlagenbau oder Projektfertigung an eine Softwarelösung gestellt werden und wie diese bestmöglich unterstützen kann. TimeLine Engineering vereint daher standardisierte ERP- und PPS-Funktionen mit fertigungsspezifischen Funktionen sowie einem gewissen Extra, das das Arbeiten noch einfacher und effizienter macht.

erp-cad-monitor-in-fertigung

Sie möchten alle Funktionen unserer ERP-Software kennenlernen oder haben eine Frage?

Dann nutzen Sie die Möglichkeit einer kostenlosen Online-Präsentation mit unserem Sales-Team.

Die richtige Wahl für Ihre individuellen Prozesse

Jede fertigende Branche hat ihre ganz besonderen Abläufe und Anforderungen an eine Unternehmenssoftware. Viele ERP-Systeme auf dem Markt bieten mittlerweile eine Vielzahl an Funktionen und Integrationen für die verschiedensten Unternehmensbereiche und decken die meisten Anwendungen schon standardmäßig ab. Doch wenn man für das eigene Unternehmen das Ziel verfolgt, die höchstmögliche Effizienz mit Hilfe einer Unternehmenssoftware zu erzielen, geht kein Weg an branchenspezialisierten Systemen vorbei.

Wir bei TimeLine wissen nach jahrzehnter langer Erfahrung, wie Maschinen- und Anlagenbauer arbeiten und wie eine Softwarelösung da bestmöglich unterstützen kann.

TimeLine Engineering vereint daher standardisierte ERP- und PPS-Funktionen mit fertigungsspezifischen Funktionen sowie einem gewissen Extra, das das Arbeiten noch einfacher und effizienter macht.

Maschinenbau

Workflows optimieren und Prozesse effizienter gestalten

Anlagenbau

Ein All-in-One-ERP-System für den effizienten Anlagenbau

Projektfertiger

Das ERP-System, dass Planung und Steuerung präzise ineinandergreifen lässt

Auch für komplexe Anforderungen vereint TimeLine die passenden Funktionen.

Neben dem standardmäßig integrierten Dokumentenmanagement (DMS) sowie dem Mail-, Kalender- und Aufgabensystem bilden branchenspezifische Funktionen für die Einzel- und Projektfertigung eine vermutlich einzigartige Kombination von Modulen, die in anderen Systemen üblicherweise nur über Schnittstellen und Fremdanbieter zu realisieren sind.

Projekte

integriertes Projektmanagement mit Meilensteinen und Aufgaben

PDM

PDM-System für das CAD-Daten-Management im ERP-System

PPS

vollumfängliche Produktionsplanung abgestimmt auf die Projektfertigung

Varianten

Produktkonfiguration mit integriertem Variantengenerator

Projektmanagement

Projekte begleiten den Alltag vieler Unternehmen. Um diese zufriedenstellend und zum vereinbarten Termin abzuschließen, müssen projektbezogene Vorgänge und Informationen geplant, gesteuert und kontrolliert werden. Die Projektverwaltung in TimeLine bündelt alle wichtigen Informationen eines Projekts an einem Ort. Eine überschaubare Oberfläche bildet das Projekt ganzheitlich ab. Trotz hoher Informationsdichte sind alle wichtigen Daten im Produktionsplan auf einen Blick zugänglich: Dazu gehören Informationen zu anstehenden Aufgaben, gesetzten Meilensteinen, geplanten Kosten sowie Aussagen zum Projektstatus, Personal oder Terminen. So können Sie beispielsweise Stücklisten oder Materialbedarfe für Fertigungsaufträge schnell und einfach einsehen. Außerdem lassen sich Projektnotizen erstellen, in denen Sie Telefonate mit dem Kunden, E-Mails oder auch Besuche dokumentieren.

mehr über das Projektmanagement erfahren >

Projektverwaltung

Projekt-Explorer

Für die Einzelfertigung und den Maschinenbau ebenso wie für den Neuteile-Anlauf bei Serienfertigern wurde die Projektverwaltung in TimeLine konzipiert. Auch hier spielt die Integration aller Prozesse im ERP-System eine große Rolle, denn ein Projekt ist letztlich die Zusammenfassung aller Aufgaben, Belege und Objekte, die zu einem Vorgang gehören. Die Projektverwaltung stellt alle Belege, Zeichnungen und Dokumente eines Projekts übersichtlich in einem Projekt-Explorer dar.

projekt-meilensteinplanung

Meilensteine und Projektphasen

Im Projekt bündeln Sie alle Einkaufs-, Verkaufs- und Produktionsbelege zu einem zusammenhängenden Vorgang und verschaffen sich mit einem einzigen Klick eine Übersicht über sämtliche Meilensteine und Projektphasen. Mit der Meilensteinkontrolle haben Sie jederzeit die Möglichkeit zu prüfen, ob sich das Projekt noch im vereinbarten terminlichen Rahmen befindet.

erp-projekte-meilensteine

CAD-Integration

Eine der größten Hürden bei vielen Systemarchitekturen ist der Transfer der CAD-Konstruktionen hinüber zu Artikel- und Stücklisten inkl. allen technischen Merkmalen, die dann im ERP-System weiterverarbeitet werden können. Mit der Version 15 bietet TimeLine eine speziell für Einzel- und Projektfertiger entwickelte Lösung, die die CAD-Umgebung nahtlos in das ERP-System integriert und damit die beiden CAD- und ERP-Welten effizient miteinander verschmelzen lässt. Durch die tiefe CAD-Integration können Konstrukteure das Handling sämtlicher Daten und Stücklisten bequem in der Entwicklungsumgebung vornehmen – ganz einfach per CAD-Plugin.

Bidirektionale CAD-Integration

Zwei Welten. Eine Lösung.

TimeLine liest Stücklisten und Metadaten nativ aus 3D-Modellen aus und synchronisiert diese bidirektional sowie automatisch zwischen CAD- und ERP-System. Somit können Konstruktionsknoten automatisiert als Artikel inklusive der zugrunde liegenden Stücklisten in TimeLine übernommen werden und bleiben auch nach der Erstellung im Hinblick auf die technische Daten sowie Revisionen (Zeichnungsstand/Zeichnungsindex) synchron.

1
2
produktdatenmanagement-im-erp-system
1

Mit wenigen Klicks Konstruktionsknoten in Artikel übernehmen

2

Import der Konstruktion inkl. aller Knotenpunkte und der dazugehörigen Stückliste

Versionierung und Revisionierung

Der Revisionsstand wird im ERP-Prozess in sämtliche Bewegungsdaten mitgeführt. Wird dieser bei Check-In bzw. CAD-Datenimport ggü. dem vorhandenen Stand in TimeLine ERP geändert, legt TimeLine automatisch eine Artikel- und eine PDM-File-Revision an. Dies sichert die revisionssichere Administration von Lagerbeständen, Ersatzteilversorgung und Lager-Management.

Stücklistenvergleich zweier ‘Snapshots‘

stuecklisten-revision-vergleich

Passgenaues Importieren durch Mappings

Bei Importen von PDM-Files werden technische Eigenschaften ausgelesen und in TimeLine importiert. Ein Mapper erlaubt hierbei formelbasierte Mappings, die dafür sorgen, dass die vorliegenden Metadaten der 3D-Modelle zielgenau den TimeLine Artikelstammfelder oder Merkmalsleisten zugeordnet werden. IntelliSense unterstützt das vereinfachte Erstellen von syntaxkonformen Formeln.

Import von Lieferanten- und Normteil-Katalogen

Durch die Möglichkeit der individuellen Mappings, steht der umfangreichen Übernahme von Lieferanten-Artikeln und Normteil-Daten ins ERP-System nichts mehr im Wege. Es bestünde sogar die Möglichkeit, gesamte Kataloge in TimeLine einzulesen. Dadurch, dass der Daten-Import nicht automatisch Artikel generiert, laufen Sie nicht Gefahr, Ihre Datenbank unnötig vollzustopfen.

Integrierte 3D-Visualisierung

TimeLine unterstützt die native Visualisierung von 3D-Neutralformaten (step und iges) ohne dass ein CAD-Viewer oder eine CAD-Lizenz vorhanden sein muss.

erp-cad-integration-ansicht-blower

Inventor Plug-in

Das Plug-in für Autodesk Inventor ermöglicht das direkte Arbeiten mit TimeLine aus dem CAD-Programm heraus. Konstrukteure können hierbei sämtliche Stammdaten aus ihrer gewohnten Konstruktionsumgebung heraus editieren, ohne dass hierzu TimeLine gestartet werden muss.
Das Plug-in stellt den gesamten Strukturbaum der Projektstückliste aus TimeLine dar und erlaubt direkte Operationen in TimeLine ohne hierbei Inventor verlassen zu müssen.

Produktdatenmanagement (PDM)

Das integrierte PDM-System in TimeLine erlaubt Ihnen die einfache und zentrale Verwaltung sämtlicher relevanter Produktionsdaten in Ihrem Unternehmen, da wo sie benötigt werden – im ERP-System. Mit Standard-Adapter für Autodesk Inventor, Autodesk Vault, SOLIDWORKS und EPLAN sowie dem Inventor-Plugin, bietet TimeLine eine optimale Lösung, um die Konstruktionsabteilung in die ERP-Welt zu integrieren.

Zeichnungsverwaltung mit integriertem PDM

Integriertes PDM-System

Unter der Berücksichtigung individueller Arbeitsweisen kann das TimeLine-PDM in zwei Management-Modi betrieben werden, die sich in der Art der Zeichnungsverwaltung unterscheiden. Sie können entscheiden, ob der Workflow der CAD-Konstrukteure beibehalten werden soll oder ob TimeLine die physische Datenverwaltung übernimmt. Hierbei profitieren Sie von dem revisionssicheren DMS-System und der umfangreicheren Integration der CAD-Daten inkl. aller Abhängigkeiten in die weiteren Abläufe.

mehr erfahren >

Produktion und Planung

Die Planung ist das Herzstück eines jeden Produktionsbetriebes – und die Schwachstelle der meisten ERP-Systeme. Wo anderen Systemen die Luft ausgeht, beginnt die Funktionsvielfalt des Produktionsmoduls von TimeLine erst richtig.

Projektfertigung

Projektstücklisten

Projektstücklisten sind ein- oder mehrstufige Stücklisten, die direkt über den CAD-Import erstellt werden können. Projekstücklisten können Neuteile oder vorhandene Artikel enthalten. Für Neuteile besteht die Möglichkeit, den Artikelstamm direkt aus der Projektstückliste heraus anzulegen. Hierbei werden auch die Unterartikel und die Stückliste der ausgewählten Baugruppe automatisch mit angelegt.

Stücklistenvergleich

Mit dem Stücklistenvergleich können wachsende Stücklisten abgebildet werden. Neuteile, gelöschte Teile und modifizierte Teile werden zwischen zwei beliebigen Stücklisten dargestellt mit der Möglichkeit die vorhandene Stückliste manuell anzupassen oder mit der neuen Stückliste zu überschreiben. Hierbei werden verlinkte Bestellungen und andere verlinkte Belege mit den neuen Stücklistenpositionen verbunden.

Revisionierung der Struktur-Stücklisten. Fortlaufend und automatisch.

Als Zwischenstück zwischen PDM-Struktur und Projektbetriebsauftrag erlaubt die Projektstückliste damit die Revisionierung der gesamten Stücklistenstruktur und ist Voraussetzung für das Stücklisten-Update (wachsende Stückliste).

Hierbei kann eine vorläufige Stückliste in ein Projektbetriebsauftrag übernommen werden, so dass die Produktion beginnen kann, obwohl die Konstruktion noch nicht abgeschlossen ist.

stuecklisten-revision-vergleich

Projektbetriebsauftrag

Aus Projektstücklisten wiederum können Projektbetriebsaufträge („ProjektBA“) erstellt werden. Dies sind in sich mehrstufige Betriebsaufträge. Während die meisten ERP-Systeme für mehrstufige Strukturen mehrere Betriebsaufträge erstellen, die sie miteinander verknüpfen, kann eine beliebig umfangreiche Stückliste in einem einzigen ProjektBA zusammengefasst werden, was nicht nur die Anzahl der zu verwaltenden Betriebsaufträge drastisch reduziert, sondern auch die nachgelagerten Prozesse – z.B. Bestellungen – deutlich vereinfacht, da per Mausklick direkt aus der Stückliste des ProjektBA Preisanfragen, Bestellungen, Warenbegleitscheine (für die externe Fertigung) oder Unter-Betriebsaufträge erzeugt werden können.

Baugruppenbezogene Freigaben

Der ProjektBA unterstützt eine baugruppenbezogene Freigabe, die eine selektive Disposition (und Bestellung) nur der von der Konstruktion freigegebenen Teile ermöglicht. Bei fortgeschrittener Konstruktion kann nun im CAD-System eine neue Version der Projektstückliste erstellt werden. Da Inventor und andere CAD-System keine eindeutigen Stücklistenpositionen generieren, übernimmt diese Funktion das TimeLine-PDM.

Ein einheitliches Modul für das Projektmanagement, die Konstruktion und den Einkauf

  • Mehrstufige Verknüpfung von Fertigungsaufträgen.
  • Wachsende Stücklisten im laufenden Projekt ergänzen bzw. bearbeiten.
  • Sämtliche Prozessabläufe sind auch dann möglich, wenn die Stücklistenposition keine Artikelnummer hat (Einmal-Teile).
  • Rückmeldungen sowohl auf baugruppenbezogene als auch auf globale Pool-Arbeitsfolgen.
projekt-ba

Arbeiten ohne Artikelnummer

Für den ProjektBA spielt es keine Rolle, ob eine Baugruppe oder Stücklistenposition eine TimeLine-Artikelnummer besitzt oder nicht. Gerade bei einmal vorkommenden Zuschnittpositionen ist die Vergabe von Artikelnummern sehr hinderlich, so dass in TimeLine gänzlich auf diese verzichtet werden kann. Preisanfragen, Bestellungen und sogar Unterbetriebsaufträge können „Artikellos“ gefertigt werden.

Stückliste-generieren-erp-system
erp-projektbetriebsauftrag-uebersicht

Gleichartige Teile in unterschiedliche Stufen gleichzeitig bearbeiten

Laser-, Schachtel- und Zuschnittslisten in wenigen Handgriffen.

  • Verwaltung, Planung und Rückmeldung von sämtlichen Zuschnitten in einem Koppelproduktionsauftrag innerhalb des Projekts.
  • Teileklassifizierung für Halbzeuge inklusive formelbasiertem Editor zur Berechnung der Basis-Mengeneinheit.
  • Automatisierte Zuschnittserkennung beim Import der Projektstückliste über das TimeLine PDM System.
einzelfertigung-image

Baugruppen- und Pool-Arbeitsfolgen

Arbeitsfolgen können an jeden beliebigen Baugruppen-Knoten eines ProjektBAs gehängt werden. Diese ergeben einen mehrstufigen Arbeitsplan, der z.B. in der Vorwärts-Terminierung BottomUp – in der Rückwärts-Terminierung TopDown geplant werden kann – hierbei wird die übliche PERTT-Verknüpfung über die Projektstückliste abgebildet. Ist dies jedoch zu aufwändig, können sog. „Pool-AFOs“ pauschale Arbeitsgänge ohne Baugruppen-Zuordnung im ProjektBA verwaltet werden, die dennoch eine Vor-, Nachkalkulation und eine Planung des ProjektBAs ermöglichen – ohne dass ein dedizierter Arbeitsplan erforderlich ist. Diese Pool-Arbeitspläne können zudem aus Vorlagen/ Templates heraus kopiert werden – eine weitere Vereinfachung.

erp-einzelfertigung-arbeitsfolgen

Varianten

Variantenfertiger unterscheiden sich technologisch in zwei Gruppen: 

  • diejenigen, deren Variante im CAD-System durch einen konstruktiven Eingriff entsteht und
  • diejenigen, deren Variante im ERP-System durch einen „Konfigurator“ erstellt wird (ohne dass konstruktiv an Teilen oder Baugruppen Änderungen erfolgen müssen).

TimeLine bildet durch das integrierte PDM in Verbindung mit der „SmartCopy“-Funktion sowohl die konstruktive Varianten-Generierung, wie über einen integrierten Variantengenerator auch die konfiguratorgestützte Varianten-Generierung ab.

Variantenbildung

Variante durch CAD-PDM-Integration

Das Inventor-Plug-in von TimeLine verfügt über eine sogenannte „SmartCopy“-Funktion. Diese erlaubt über direkten Eingriff von TimeLine-PDM in die Assembly-Referenzen des Ziel-CAD-Systems einen Austausch von Baugruppen und -Teilen bzw. eine Neudefinition derselben durch Ähnlichkeitskopie.

TimeLine tauscht hierbei in den CAD-Dateien selektiv die variantenbildenden Teile durch Neuteile (mittels Änderung der Assembly-Referenzen) aus.

Variante durch Konfiguration

Für die Anwender, bei denen die Variantenbildung nicht im CAD, sondern im ERP-System stattfindet, enthält TimeLine einen formel- und merkmalsbasierten Variantengenerator der eine Produktkonfiguration über technische Merkmale erlaubt.

Die Konfiguration erfolgt über ein Varianten-Template: eine beliebig tiefe mehrstufige Maximal-Stückliste, die durch die Auswahl der Merkmale umkonfiguriert wird.

Sie wollen alle Funktionen kennenlernen?

Dann vereinbaren Sie einfach eine kostenlose Onlinepräsentation mit unserem Sales-Team

TimeLine® ERP – A product of the TimeLine Business Solutions Group